Was Branchenverbände und ihre Mitglieder jetzt tun können, um dem Fachkräftemangel vorzubeugen -
header_background

Was Branchenverbände und ihre Mitglieder jetzt tun können, um dem Fachkräftemangel vorzubeugen

Der Fachkräftemangel ist ein drängendes Problem, das nicht nur die Wirtschaft, sondern auch die soziale Struktur eines Landes beeinflussen kann. In der Schweiz hat der Schweizerische Arbeitgeberverband (SAV) im April 2023 bereits einen Massnahmenplan vorgestellt, der eine Reihe von Strategien zur Bekämpfung dieses Mangels umfasst. Eine der vorgeschlagenen Massnahmen ist die Verlängerung der Arbeitszeiten, um die Produktivität zu steigern. Darüber hinaus schlägt der SAV vor, Anreize für eine höhere Erwerbstätigkeit zu schaffen, etwa durch die Abschaffung der Heiratsstrafe und die Einführung einer individuellen Besteuerung. Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Förderung von Ausbildungsberufen.

 

Während diese Vorschläge zweifellos wertvoll sind, liegt die Verantwortung für die Umsetzung effektiver Strategien allerdings nicht allein bei der Politik. Unternehmen selbst müssen proaktiv werden, um dem Fachkräftemangel entgegenzuwirken. Obwohl der Wille und die Einsicht oft vorhanden sind, fehlt es vielen Unternehmen an dem notwendigen Knowhow, den Budgets oder dem Wissen, wo sie Unterstützung finden können.  

 

Hier bieten sich Branchenverbände als wichtige Akteure an. Sie haben das Potenzial, weit über die politische Lobbyarbeit hinaus Unterstützung zu bieten. Ihre Dienstleistungen können von Coachings und Netzwerk-Angeboten bis hin zu spezialisierten HR-Marketing-Massnahmen reichen. Diese Angebote sind besonders wertvoll, da viele Unternehmen derzeit eher blind in Jobportale und Personalvermittler*innen investieren, ohne sich der effektiveren und oft kostengünstigeren Alternativen bewusst zu sein. Dadurch eröffnen sich den Unternehmen neue Möglichkeiten und sie werden befähigt, Entscheidungen für Massnahmen zu treffen, die Ihnen individuell den grössten Nutzen bieten.  

 

Ein weiterer wichtiger Aspekt ist die Steigerung der Attraktivität von Ausbildungsplätzen. Lehrberufe verlieren tendenziell an Beliebtheit, wohingegen Ausbildungen an Hoch- und Fachschulen eher zunehmen. Deshalb ist es entscheidend, Ausbildungsberufe attraktiver zu gestalten, um das Interesse von Jugendlichen und ihren Eltern zu fördern. Das kann durch verbesserte Ausbildungsbedingungen, Praxisnähe und klare Karriereperspektiven erreicht werden. Auch hier sind die Branchenverbände wie Unternehmen gleichermassen gefragt und müssen mit vereinten Kräften dafür einstehen.  

 

Insgesamt ist der Fachkräftemangel eine komplexe Herausforderung, die eine koordinierte Anstrengung von Politik, Unternehmen und Branchenverbänden erfordert. Durch die Bündelung der Ressourcen und das Teilen von Best Practices können wir sicherstellen, dass der Schweizer Arbeitsmarkt auch in Zukunft wettbewerbsfähig und dynamisch bleibt.  

 

Auch wir bei eMarket wollen unseren Teil dazu beitragen, Verbände und Unternehmen dabei zu unterstützen, sich langfristig auf dem Arbeitsmarkt zu positionieren und mit gezielten Massnahmen dem Fachkräftemangel vorzubeugen. Sie können uns gern jederzeit kontaktieren. 

  • Cultural Fit: Die Bedeutung in der modernen Arbeitswelt

    Cultural Fit: Die Bedeutung in der modernen Arbeitswelt

    Noch vor wenigen Jahren betrachteten Recruiter im Auswahlprozess ausschliesslich fachliche Kompetenzen, Abschlüsse und die Anzahl der Berufsjahre. Doch besonders in Zeiten des Fachkräftemangels wird es immer wichtiger, dass Mitarbeitende gut ins Unternehmen passen, denn Neubesetzungen und eine hohe Fluktuation sind zeitaufwendig und teuer. Für diese Passung hat sich der Begriff Cultural Fit etabliert.   Übersetzt […]

  • Stellenausschreibung: Die Kunst Talente anzuziehen Teil 2

    Stellenausschreibung: Die Kunst Talente anzuziehen Teil 2

    Die Suche nach qualifizierten Mitarbeitenden ist für Unternehmen von entscheidender Bedeutung. Dabei ist das Stellenangebot häufig der erste Kontaktpunkt für Menschen, die einen Job suchen. Umso wichtiger ist es, dass es vom ersten Moment überzeugt und bei den Kandidaten und Kandidatinnen einen guten Eindruck hinterlässt. Doch was macht eine gute Stellenanzeige eigentlich aus und was […]

  • Stellenausschreibung: Die Kunst Talente anzuziehen Teil 1

    Stellenausschreibung: Die Kunst Talente anzuziehen Teil 1

    Stellenausschreibungen sind der erste Kontaktpunkt zwischen Jobsuchenden und Unternehmen und spielen eine enorme Rolle, da sie häufig ausschlaggebend dafür sind, ob sich ein Talent bewirbt oder nicht. Im ersten Teil unseres Artikels schauen wir uns den Aufbau einer Stellenanzeige genauer an und definieren klar, welche wichtigen Informationen im jeweiligen Abschnitt enthalten sein sollten.     […]

  • Employer Branding einfach erklärt

    Employer Branding einfach erklärt

    Im heutigen Wettbewerb um talentierte Fachkräfte ist Employer Branding zu einem zentralen Thema für Unternehmen geworden. Doch was versteht man unter Employer Branding? Und wie baut man eine starke Arbeitgebermarke auf? Wir haben uns das Thema genauer angeschaut.   Digitalisierung, demografischer Wandel und Globalisierung sind die wichtigsten Treiber für den fortschreitenden Fachkräftemangel, der uns auch […]

  • Erfolgsfaktoren einer hochwertigen Karriereseite

    Erfolgsfaktoren einer hochwertigen Karriereseite

    Die Karriereseite eines Unternehmens spielt eine entscheidende Rolle bei der Anziehung und Gewinnung neuer Talente. Sie ist das Schaufenster, durch das potenzielle Bewerbende einen ersten Eindruck von Ihrem Unternehmen gewinnen. Daher ist es wichtig, eine Karriereseite zu gestalten, die nicht nur informativ ist, sondern auch Ihr Unternehmensimage positiv präsentiert. In diesem Artikel stellen wir Ihnen […]

  • Die 5 Schritte zur EVP

    Die 5 Schritte zur EVP

    Die Employer Value Proposition (EVP) ist das Kernstück des Employer Branding. Sie ist das Versprechen an den Arbeitsmarkt und kommuniziert die wichtigsten Eigenschaften der Organisation alseines Arbeitgebers.

  • Die Employer Value Proposition – Kernstück des Employer Branding

    Die Employer Value Proposition – Kernstück des Employer Branding

    In Zeiten des Fachkräftemangels und des demografischen Wandels auf dem Arbeitsmarkt ist eine positive Arbeitgebermarke besonders wichtig, um Mitarbeitende zu gewinnen und langfristig zu binden. Die sogenannte Employer Value Proposition spielt dabei eine besondere Rolle.